Google+ Chias Bücherecke: Blogtour Voll erwischt von Ellen Sommer

Blogtour Voll erwischt von Ellen Sommer




Huhu ihr Lieben,

herzlich Willkommen zum Tourstart von "Voll erwischt" von Ellen Sommer.

Heute darf ich euch das Buch und die wichtigsten Charaktere vorstellen.




 So anfangen werde ich mit den Infos zum Buch. Damit ihr eine Ahnung bekommt worum es geht.


Titel: Voll erwischt
Autor: Ellen Sommer
Seiten: 250
Reihe: Teil 1 von 2
Preis: 7,96€; ebook 2,99€
ISBN: 978-1517672652

Inhalt:
Die 17-jährige Lille zieht aus Bayern zu ihrer Grossmutter nach Wuppertal. Diese stammt von den Moiren ab und kann das Schicksal einzelner Familienmitglieder verändern. In der neuen Schule findet sie schnell Anschluss an eine lebenslustige Handballer-Clique, zu der auch der Mädchenschwarm Chris gehört. Chris hatte in der Vergangenheit einen schweren Motorradunfall, über den er ungern redet. Lille, die Geheimnisse nicht ausstehen kann, fühlt sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Ihre Oma, die sein Geheimnis kennt und ihre Enkelin vor einer Tragödie retten will, setzt alles dran, dass aus der Lovestory zwischen Chris und Lille nichts wird. Das nimmt Lille natürlich nicht so einfach hin. Der Auftakt zu einem turbulenten Herbst.


Wenn ihr wissen möchtet wie mir das Buch gefallen hat, dann könnt ihr hier meine Rezension lesen. 

Kommen wir jetzt zu den Charakteren.

Den Anfang macht Lille.
Wie ihr dem Klappentext entnehmen könnte ist sie 17 Jahre alt und sie musste zu ihrer Oma ziehen. Somit ist natürlich ein bisschen Heimweh vorprogrammiert.
Hinzu kommt dann eine völlig neue Stadt, mit völlig neuen Leuten und neuer Schule, wo sich Lille einfinden muss. Da muss dann die beste Freundin aus München oft aushelfen und Lille ein Ohr leihen.
Die Neue zu sein gefällt ihr zwar gar nicht, aber sie meistert es.
Sonst ist sie eine fröhliche Person, die Handball liebt und voll aufgeht in dem Sport.

Sara läuft Lille an ihrem ersten Tag über den Weg. Naja Lille setzt sich neben sie und von da an beginnt eine sich eine Freundschaft an zu bahnen. Die zwei verstehen sich schnell gut.
Sara spielt auch gerne Handball.
Wen sie allerdings nicht leiden kann ist Chris.

Chris, eigentlich Christopher, ist der Mädchenschwarm der Schule. Er lebt bei seiner Tante und hat es deswegen nicht ganz so leicht. er arbeitet neben bei noch in einer Pizzeria.
Bad Boy, Motorrad fahren und Handball spielen zieht bei vielen Mädels. Als er Lille das erste Mal sieht, ist er hin und weg. Obwohl er noch in einer Beziehung ist.


Dann gibt es natürlich noch die Oma, aber zu Moira sage ich euch nicht viel. Nur dass ich sie mir auch als Oma wünschen würde. Denn zu ihr dürft noch einen spannenden Beitrag lesen.


Hier noch der Tourfahrplan:
11.3. Ricas Fantastische Bücherwelt
12.3. Bookster
13.3. Ricas Fantastische Bücherwelt
14.3. Bücherstöberecke
15.3. Bücherparadies
16.3. Gewinnerbekanntgabe


Zu Ǵewinnen gibt es auch etwas. Dazu müsst ihr einfach folgende Frage in den Kommentaren beantworten:

Was würdet ihr tun wenn ihr ganz neu an einer Schule seid? Wie würdet ihr euch fühlen?











Kommentare:

Bookisch Neverland hat gesagt…

Das kann man so pauschal gar nicht sagen, finde ich. Es kommt auf die Klasse an und wie sie mit Neulingen umgeht. Wichtig ist nur, dass man nicht aufdringlich versucht allen zu gefallen, sonder natürlich bleibt.
Fühlen tut man sich die erste Zeit immer unwohl, aber sobald man eine Menschenseele gefunden hat, mit der man die Pausen verbringen kann, vergeht das. :D

Grüßchen
Tanya (Bookish Neverland)

karin hat gesagt…

Huhu,

nun, wenn ich irgendwo neu bin, komme ich mir persönlich immer etwas verloren vor. Und ich würde versuchen schnell Kontakte zu schließen.

Schönen Donnerstag...LG..Karin..

Jeannine M. hat gesagt…

Guten Abend,
vielen Dank für deinen Beitrag. Es war sehr interessant.
Ich wäre sehr unsicher und würde mich etwas alleine fühlen. Des Wegen würde ich versuche, schnell in Kontakt mit den anderen zu kommen. ;)
Liebe Grüße
Jeannine M.

Andrea Wildfang hat gesagt…

Guten Morgen!

Ich wäre furchtbar nervös, würde aber Alles auf mich zu kommen lassen!

Liebe Grüße

Andrea
alwaysbewildatheart[at]gmail.com

~*Nina*~ hat gesagt…

Guten Morgen! :)

Ich wäre wohl sehr aufgeregt an meinem ersten Tag. Wahrscheinlich würde ich meine Nervosität überspielen und mit dem ersten Menschen der mir in der Klasse begegnet ein Gespräch beginnen. Ist diese erste Hürde einmal genommen, lernt man auch schnell andere Mitschüler kennen. :)

Liebste Grüße
Nina ♥♥♥

bookblossom@yahoo.com

Sabine Kupfer hat gesagt…

Hallo,

ich wäre nervös und würde mich erst mal allein fühlen und hoffen das ich bald Anschluss finde.

LG
SaBine