Google+ Chias Bücherecke: MonatsMotto Interview mit Hilke-Gesa Bußmann + Gewinnspiel

MonatsMotto Interview mit Hilke-Gesa Bußmann + Gewinnspiel

Huhu ihr Lieben,
heute gibt es ein Interview und etwas zu gewinnen!!!




Ich durfte im Rahmen des MonatsMottos Hilke-Gesa Bußmann interviewen. Was dabei raus gekommen ist, könnt ihr jetzt lesen:


Liebe Hilke-Gesa ich durfte ja die letzten Wochen meinen Lesern einen Einblick in dein Projekt „Weltentaucher“ geben. Es ist ja schon sehr umfangreich und mehr als bei so manchen anderen Autoren. Wie kam es ins Rollen?

Es war 2011, als ich die ersten Ideen zu den „Weltentauchern“ hatte. Okay, nein … Eigentlich war es schon viel früher der Fall. Eine Figur spukte mir seit ungefähr 2008 im Kopf herum, aber ich wusste nicht so genau, wohin ich sie einordnen sollte. Neela ist ihr Name und ehrlich gesagt, habe ich erst vor einem guten halben Jahr erkannt, wohin Neela gehört, bzw. welche Rolle sie einnehmen muss. Ende 2011 befand ich mich in einer Schreibkrise, eben weil ich nicht wusste, wohin mit dieser Idee. Eine Nebenfigur namens Ben fand ich damals schon interessant und eines Tages stellten wir uns die Frage, was wäre, wenn Ben „nicht von dieser Welt stammen würde?“ Das war die Geburtsstunde der Weltentaucher, die damals noch „Weltenwandler“ hießen. Ben, oder besser Acadius, war geboren und mit ihm das Universum der Weltentaucher.

Seitdem arbeite ich beinahe jeden Tag an den Weltentauchern, konzipiere neue Welten und Figuren und freue mich, so viel Phantasie zu entdecken!


Das hört sich nach nahezu unendlichen Möglichkeiten an. Geplant sind ja 5 Bänder der Hauptreihe. Wird es auch noch weitere „Neben“-Reihen geben? Oder wo ziehst du dann die Grenze und sagst „So das wars, ich habe alles erzählt.“?

Momentan nehme ich mir die Freiheit, so lange daran schreiben zu wollen, wie ich möchte. Theoretisch ist die Serie zum Roman „Die Legenden der Weltentaucher“ auf eine gewisse Unendlichkeit angelegt, da es immer Figuren geben wird, deren Geschichte es sich zu erzählen lohnt. Ich habe mir aber fest vorgenommen, dass, sobald ich das Gefühl habe, das Interesse flacht ab, oder es gibt nichts Neues mehr … Es ein Ende haben wird :) Aber erst einmal haben wir noch 5 Romane und mind. 8 Serienteile vor uns!



Du arbeitest ja mit deinem Team. Wie sieht die die Zusammenarbeit aus? Denn ihr seid ja schon ein großes Team mit vielen Fähigkeiten.

Wir arbeiten im Team, weil es mir wichtig ist, dass die Weltentaucher nicht nur von mir „erdacht“ werden. Ich kann schreiben und mir Geschichten ausdenken, aber es gibt Dinge, bei denen habe ich einfach zwei linke Hände. Und: Die Idee ist so vielschichtig, dass ich alleine ihr nicht gerecht werden würde. Deswegen haben sich mittlerweile 20 Kreativschaffende zusammengefunden, die gemeinsam Storys erarbeiten, Bilder malen oder auch nur den Austausch pflegen. Die Zusammenarbeit sieht so aus, dass ich die Kommunikation „leite“. Ich verstehe mich dabei nicht als Chef, eher als eine Art Projektleitung. Wir brainstormen, fragen und planen Aktionen oder Bücher … All das läuft digital ab, da wir teilweise sehr weit voneinander entfernt wohnen. Wenn jemand plötzlich Lust bekommt, mitzumachen: Wir heißen euch willkommen!



Welche Voraussetzungen muss man denn erfüllen um ein Teammitglied zu werden?

Kreativ sein. Das ist das wichtigste für uns. Und man muss sich an ein paar Regeln halten können. Mir ist es wichtig, dass alles ineinander schlüssig ist, innerhalb der Story. Ich erlaube beispielsweise jedem, die von mir erschaffenen Welten und Figuren zu verwenden. Aber wir müssen immer alle absprechen, was mit den Figuren passiert, denn es darf z.b. niemand sterben, den ich noch brauche usw. Von daher ist Absprache das A. und O. Ansonsten ist mir persönlich wichtig, dass die aktiven Mitglieder auch aktiv sind. Es ist aber auch möglich, eine passive Mitgliedschaft einzugehen: Hierbei ist es nur wichtig, dass die Partner sich bei der Bewerbung der Bücher beteiligen.



Die Spinn-Offs interessieren möchte ich mal etwas genauer unter die Lupe nehmen? Wie kam es zu der Idee überhaupt welche zu schreiben?

Das Weltentaucher-Universum ist unendlich groß und ich kann nicht alle Geschichten erzählen, die darin spielen. Deswegen hole ich mir Autoren an Board, die selbst in diesem Universum schreiben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es sind wunderschöne Geschichten entstanden und ich hoffe, dass wir in Zukunft noch mehr Autoren begeistern können, für die Weltentaucher zu schreiben.


Wieviel Einfluss hast du auf die Spinn-Offs? Denn diese werden ja von anderen Autoren geschrieben.

Jede Spin-Off wird von mir abgesegnet, da ich überprüfen muss, ob die Spin-Off im „Gesamtplan“ Sinn macht. Es darf niemand sterben, den ich noch brauche. Es darf keine Welt zerstört werden usw. usw. Generell kommen die Autoren zu mir und wir besprechen die Idee. Danach schreiben die Autoren ihre Geschichte und ich lese sie als erstes in der Rohfassung. Wir berichtigen alle Dinge, die vielleicht berichtigt werden müssen und dann geht der Text ins Lektorat. Ich nehme das Endprodukt noch einmal ab und dann geht’s los! Die Autoren veröffentlichen ihre Texte hierbei selbst, nur eben unter dem Label „Weltentaucher Spin-Off“ und behalten auch alle finanziellen Einnahmen!



Zum Schluss gibt es noch etwas. Es ist ja alles sehr komplex. Viele Welten, Charaktere, etc. Wie behältst du den Überblick? Hast du eine Zettelwirtschaft, Mindmap, ….?


Oh, ich habe schon vieles versucht und nichts ist wirklich perfekt, aber … Momentan arbeiten wir mit einem Wiki, das nur für die Weltentaucher-Crew einsichtig ist. Hier schreibe ich alle Informationen, Plots und Ideen hinein. Es dient als Grundlage für alle weiteren Bücher und vor allem für alle Autoren, die mitmachen wollen. Es ist allerdings immer eine Menge Aufwand, das Wiki aktuell zu halten … Zur Not zählt aber immer das, was ich in meinem Kopf abgespeichert habe ;)



So unter für alle die unter euch die jetzt richtig Lust bekommen auf die Bücher, gibt es etwas zu gewinnen.
Und zwar 3x den Sammelband "Die Reise des Alchemisten" (der ja Band 1+2 enthält) und je ein SpinnOff ("Bandsalat" von Claudia Kociucki, "Das Gesetz des Versehens" von Michael Schröder und "Berlin Utopia" von Jannis Plastargias).

Was müsst ihr jetzt tun?
Füllt einfach das Formular unten aus und beantwortet die dortige Frage.
Das Gewinnspiel läuft von heute bis zum 10.5.15 um 23:59 Uhr.

Jetzt zu den Regeln:
  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Der Weitergabe von Daten an die Autorin für ausschließlich eBook/Gewinn Versand wird im Gewinnfall zugestimmt.


1 Kommentar:

karin hat gesagt…

Hallo und guten Morgen,

nun die Spinn-Offs finde ich total spannend und interessant. Denn man muss ja schauen, dass keine wichtige Figur für später plötzlich den Heldentod stirbt. augenzwickern...

LG..Karin...