Google+ Chias Bücherecke: Monatsrückblick #Dezember

Monatsrückblick #Dezember



Huhu ihr Lieben,
und ein frohes neues Jahr wünsche ich euch.
Ich versuche mich dieses Jahr wieder mal mit meinem Monatsrückblick. Deswegen starte ich gleich mal mit dem von Dezember '16.
 



Wie ihr seht, habe ich die letzten 5 Bände von "House of Night" gelesen. Die Reihe habe ich vor zwei Jahren ca. angefangen und wegen Zoeys nerviger Dreiecks-Beziehung abgebrochen. Nun wollte ich die Reihe einfach beenden und habe sie mir als Motivation als Taschenbücher gegönnt.
Irgendwie tat die Pause gut und doch war sie etwas zu lang. Ich hab mich geärgert, dass ich nicht früher wieder damit gestartet bin. Denn es war schon spannend und interessant. Teilweise haben die Klappentexte ziemlich viel verraten, die ein oder andere Stelle war zu lang, die Lösung flog Zoey und Co. nur so zu, .... Ich war als ziemlich unentschlossen und nach Band 11 kurz davor wieder zu pausieren. Hab dann aber doch die Arschbacken zusammen gekniffen.

Dann kam noch "Winterflüstern" von Tanja Voosen dazu. Im Laufe des Jahres 2016 habe ich "Emily lives loudly" gelesen wollte mal mehr von der Autorin lesen. Da bin ich über eine Leserunde bei Lovelybooks gestolpert und schwups durfte ich es lesen.

Zusammen sind es also 6 Bücher und 2817 Seiten.



Dann hab es auch noch ein Hörbuch und zwar "Das Lied der Dunkelheit" von Peter V. Brett. Das Buch habe ich im Sommer 2013 gelesen und wollte die Reihe wieder angehen. Deswegen hab ich es mir diesmal für die Ohren geholt. Damals war es ja nur ausgeliehen. Eine Extra-Rezension gibt es für dieses "Re-Read" nicht.
Rezensiert habe ich nur dieses hier:

 Einfach anklicken und ihr kommt zu der Rezi.

Angefangen habe ich "Die Wolfselbin"  von Susanne Forella. Über das Buch bin ich auch durch eine Leserunde gestolpert. Es ist die Gesamtausgabe und beinhaltet alle drei Teile. Da ich noch nicht so weit bin, kann ich euch noch nicht viel sagen.
"Das Flüstern der Nacht" von Peter V. Brett ist wieder für die Ohren. Bis auf den Prolog gab es noch nicht viel, aber ich bin gespannt wie die Reihe weiter geht.


Bloghighlights:
Ganz klar war "lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit" von Ankas Geblubber wieder ein Highlight. Es macht einfach Spaß sich mit anderen auszutauschen, zu sehen wie sie Weihnachten verbringen und neue Blogs kennen zu lernen.

Ein anderes Highlight war mein Adventskalender. Der war quasi wieder "Back to the roots", denn ich habe ja wieder nur Indieautoren vorgstellt ohne Verlosung. Mich hat es gefreut so tolle Bücher vorstellen zu dürfen.

Gestöbert:
Ja das habe ich ganz oft getan, weil es ja auch zu den Aufgaben von Anka gehört hat. Deswegen verlinke ich sie euch hier jetzt mal nicht.

Bei mir:

In diesem Monat hieß es oft noch auspacken, wo kommt was hin, wieder umräumen, in welchem Karton ist DAS Teil,...
Aber es ist geschafft!!! Alles hat soweit seinen Platz, auch die Katzen haben ihre neuen Lieblingsplätze. Mein Lesezimmer ist zumindest erstmal fertig. Denn es gibt die Option noch zwei weitere Regale stellen zu können (*grins).

Wenn es die Zeit erlaubt hat, habe ich viel gelesen und entspannt. Also genau das gemacht, was teilweise das ganze Jahr nicht möglich war. Einfach ein Buch, Tee und eine gemütliche Ecke und ich war total zufrieden.

So habe ich auch wieder ein Stück von mir gefunden, was irgendwie auf der Strecke geblieben ist.

Ja und mich auch wieder heimisch gefühlt und gut eingelebt!

Wie war euer Dezember? Was habt ihr so gelesen und erlebt?

LG













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen