Google+ Chias Bücherecke: Neuzugänge November und Dezember

Neuzugänge November und Dezember























Huhu ihr Lieben,
es ist schon wieder so lange her, dass ihr Neuzugänge von mir gesehen habt. Ich zeig euch einfach den letzten Schwung. Es sind einige Schätze dabei. Das findet Pepper auch.
Es sind 6 Printbücher und zwei eBooks.


Es ist wieder eine bunte Auswahl geworden. Zwar fanatsy-lastig, aber jedes Buch geht da so in seine eigene Richtung.

Hier kommen die Printbücher:

 Der zweite Teil "Von Magie der tausend Welten" von Trudi Canavan ist da. Worum es in "Der Wanderer" geht:
Der junge Magier Tyen hat seine Heimat verlassen und durchstreift die tausend Welten auf der Suche nach einer Möglichkeit, das magische Buch Pergama zurück in einen Menschen zu verwandeln. Er bittet Valhan, den mächtigsten Magier, den er finden kann, um Hilfe. Doch dieser verlangt eine Gegenleistung: Tyen soll eine Rebellengruppe ausspionieren, die Valhans Herrschaft bekämpft. Dann gelingt es den Widerständlern, Valhan zu töten. Tyen kann nicht glauben, dass all seine Anstrengungen umsonst gewesen sein sollen – und als er einen Hinweis entdeckt, dass Valhan noch lebt, nimmt er dessen Fährte auf …

Ich bin schon total drauf gespannt. Er erste Teil hat schon neugierig gemacht, man konnte auch die ein oder anderen Schlüsse ziehen. Dennoch ist sehr viel offen geblieben. Mal sehen was Trudi diesmal zaubert.


Im Rahmen einer Leserunde darf ich "Drachenblut - Das Erbe der Samurai"  von Daniela Knor lesen.
Es geht um folgendes:
Nach dem gewaltsamen Tod seiner Eltern wuchs der junge Takeru in Deutschland auf und kehrt nun als Fremder ins geheimnisvolle Japan zurück. Schon bald bedroht der Feind der Familie sein Leben und bedient sich dabei heimtückischer Geister und Zauberei.
Als Takeru den Kampf aufnimmt, lernt er die schöne Schwertkämpferin Ayumi kennen und verliebt sich in sie. Gemeinsam kommen sie dem Rätsel um seine Herkunft näher, doch Ayumi hat ein dunkles Geheimnis.
Um sie zu retten, muss Takeru das Drachenblut in seinen Adern wecken und sich seinen übermächtigen Feinden stellen.

Bis das Buch bei mir ankam, hat es ein paar Wochen gedauert. Die japanische Mythen haben mich angezogen. Mal sehen wie viel Mythen und wie viel Fantasy da drinnen ist.


"Verity heißt Wahrheit" von Jeannie Waudby durfte auch in mein Regal ziehen.
Brotherhood gegen Residents – eine Zeit, die von Misstrauen und Gewalt geprägt ist. Um dem endlich ein Ende zu setzen, nistet sich die 16-jährige K als Spionin bei der Brotherhood ein. Damit führt sie ein Doppelleben und muss sich als eine von ihnen ausgeben. Keine leichte Aufgabe. Schließlich wollen diese Radikalen eigentlich ihren Tod. Oder hat man sie belogen? Greg jedenfalls ist für sie kein kaltblütiger Killer, sondern viel mehr als das. Aus Wahrheiten werden Lügen, aus Gegnern Menschen. Und bald weiß K nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen kann.

Das Cover hat mich hier magisch angezogen. Der Klappentext hat mir dann den Rest gegeben *grins. Mal sehen was da hintersteckt.



Dieses Buch ist auch bei mir eingetrudelt. "Aschamdon"von Valerian Caithoque.
Rafaela ist wegen eines grausamen Verbrechens in eine Psychiatrische Anstalt eingeliefert worden. Als sich ihr die Chance auf ein neues Leben in Freiheit bietet, greift sie zu, ohne sich viele Gedanken über den Preis dafür zu machen. Verführt durch große Versprechungen und gebunden an einen Pakt, lässt sie sich darauf ein, einen besonderen Auftrag für ein übermenschliches Wesen auszuführen, dass sich Aschamdon nennt. Dazu lässt sie sich von einem Orden anwerben, der in einer unterirdischen Burg ein altes Geheimnis bewahrt. Rafaela soll es stehlen.

Atila versucht seit Jahren vergeblich als Antiquitätenhändler ein großes Geschäft an Land zu ziehen. Seinen verschwenderischen Lebensstil kann er nur noch mit Mühe finanzieren und ein skrupelloser Geldeintreiber sitzt ihm bereits im Nacken. Endlich steht er vor dem Abschluss eines millionenschweren Deals. Aber die Lösung seiner Probleme erweist sich schnell als grauenhafter Alptraum. Unsterbliche Wesen mit übernatürlichen Kräften bedrohen ihn und bald kämpft er nur noch um sein blankes Überleben.

Zwischen diesen beiden Ereignisse liegen fast 50 Jahre und dennoch sind sie untrennbar miteinander verwoben. Rafaela und Atila folgen ihren Sehnsüchten und Träumen, doch schon bald müssen sie erkennen, dass in Wahrheit andere Mächte ihr Schicksal lenken. Ihre Reise führt sie in Weltstädte wie Wien, Prag, Rom und New York. Aber sie finden sich auch in versteckten Tempeln und geheimen Bibliotheken wieder, die seit Jahrhunderten kein Mensch betreten hat. Sie erforschen tiefste Abgründe, folgen verworrenen Hinweisen und nur langsam beginnen sie zu begreifen, dass sie in eine Auseinandersetzung verwickelt wurden, deren Ausmaße ihnen fast den Verstand raubt.

Warum das Buch jetzt bei mir steht, mag ich noch nicht verraten. Lasst euch überraschen.



"Voll erwischt" von Ellen Sommer ist mal kein Fantasy Roman sondern ein Jugendbuch um Liebe mit einem Hauch Mysteriösem.
Die 17-jährige Lille zieht aus Bayern zu ihrer Grossmutter nach Wuppertal. Diese stammt von den Moiren ab und kann das Schicksal einzelner Familienmitglieder verändern. In der neuen Schule findet sie schnell Anschluss an eine lebenslustige Handballer-Clique, zu der auch der Mädchenschwarm Chris gehört. Chris hatte in der Vergangenheit einen schweren Motorradunfall, über den er ungern redet. Lille, die Geheimnisse nicht ausstehen kann, fühlt sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Ihre Oma, die sein Geheimnis kennt und ihre Enkelin vor einer Tragödie retten will, setzt alles dran, dass aus der Lovestory zwischen Chris und Lille nichts wird. Das nimmt Lille natürlich nicht so einfach hin. Der Auftakt zu einem turbulenten Herbst.

Wegen der Oma ist mir das Buch ins Haus gekommen. Und bis jetzt hat sie nicht enttäuscht.



Nun zu den ebooks:


Natürlich darf auch der 5. Band nicht fehlen:
"Royal - Eine Hochzeit aus Brokat" von Valentina Fast.
Nach zahlreichen Herausforderungen, Unterrichtsstunden in Etikette und Anstand, exorbitanten Kleidern und einem wiederholt gebrochenen Herzen hat Tatyana es endlich geschafft: Das Herz des Prinzen gehört ihr und seine letzte Entscheidung steht an. Doch die Fassade des königlichen Prinzessinnen-Wettbewerbs hat längst schon so tiefe Risse bekommen, dass sie sich nur noch seiner Liebe und nicht mehr seiner Wahl sicher sein kann. Denn es geht bereits um viel mehr als nur darum, die Gunst des Prinzen zu erwerben…

Nach der Reihe bin ich total süchtig. Tanya hat es mir total angetan und auch in die Welt in der sie lebt. Ich möchte gerne wissen, was da wirklich alles hinter steckt.



Da ich von Ava Reeds "Spiegelsplitter" beeindruckt war, gibt es jetzt "For Good".
Nach dem Tod von Ben beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Sie schottet sich ab, meidet alte Freunde und ihre Familie, ruft nicht einmal ihre beste Freundin Mia zurück und vergisst, was sie eins liebte: Auf der Veranda zu sitzen und zu beobachten, wie die Sonne untergeht, zu tanzen und zu lachen, den Duft der Welt nach einem kräftigen Sommerregen.

Was passiert, wenn du das verlierst, was deinem Leben einen Sinn gab? Das, was du am meisten auf dieser Welt geliebt hast. Würdest du aufgeben?

Ava veranstaltet auf Facebook eine Leserunde zu dem Buch. Da werde ich dann die Tage mit starten :)


Kennt ihr das ein oder andere Buch? Welches würdet ich gerne sofort lesen wollen?

LG Chia

Kommentare:

  1. Awwww, was für ein süßes Kätzchen *___*!
    Sie sieht fast so aus wie unsere Minou, ein Kätzchen das uns zugelaufen ist :).

    Oh, und schöne Bücher :D

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    hm, die 13. Feen sind mir schon öfters ins Auge gefallen. Bin gespannt auf Deine Meinung dazu.

    Hey, meine Muschi hatte genau die gleiche Färbung...

    Guten Start in die neue Woche..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Band 1 von die !3. Fee kann ich nur empfehlen. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil :)
      Ist deine auch eine Langhaar-Katze?
      LG

      Löschen
  3. Hallo Chiawen,

    also ich fand es schon! Gehaart hat sie ganz schön, leider ist Muschi schon vor einiger Zeit gestorben.

    Aber jetzt beim Anblick Deiner Katze kam sie mir gleich in den Sinn....

    Wie heißt sie eigentlich und sehe ich da richtig, sie trägt ein Glöckchen?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kleine heißt Pepper und jaa sie hat ein Glöckchen. Genau wie die andere. Nur sieht man bei Pepper immer nur das Glöckchen und nicht das Halsband :)

      Löschen