Google+ Chias Bücherecke: Juli 2014

Rezension: Chroniken eines Pizzalieferanten


[Leseliste] Indie-August



So ein Teil der Liste steht schon 18 sind es ... ähm wie nur 3 mehr als vor ein paar Tagen?1?

Ja, aber da hatte ich noch 4 "normale" Bücher dabei, die für Challenges brauche. Spmi sind 7 Bücher dazu gekommen und ein paar noch auf meine WuLi.

Jetzt möchte ich euch gerne zeigen welche es sind und zeige euch dazu die Cover. Wenn ihr auf ein Cover klickt, landet ihr dort wo ihr auch über das Buch informieren könnt (Homepage des Autors, Verlagsseite, Amazon, ...)


Rezension: Die Frucht des Ölbaums


[Ankündigung] Indie-August


????

Habt ihr jetzt gerade genau solche Fragenzeichen im Kopf?
Der ein oder andere kann es sich vielleicht denken.
Bei meinem Indie-August soll es um Indie-Autoren gehen.

Nur was genau sind Indie-Autoren?
Es sind Autoren, die ihr buch komplett selber Verlegen, also Self-Puplisher. Sie veröffentlichen ein Buch ohne Verlag, vertreiben es und begleichen die nötigen Kosten dazu.

[Ankündigung] Blogtour Mana Loa

Huhu ihr Lieben,
vielleicht erinnert ihr euch noch an "Mana Loa ~ Familienbande" von Astrid Rose. Im Dezember habe ich es gelesen und auch vorgstellt.
Der zweite Band steht in den Startlöchern und deswegen gibt es jetzt eine blogtour um euch die Geschichte von Nina und Tom näher zu bringen.

Neuzugänge Juli




*Hust*
ja eigentlich könnte ich jetzt hier eine Papyrusrolle posten mit all meinen neuzugängen. Denn ich habe euch schon lange keine mehr gezeigt.
Da ihr meine Rezensionen gesehen habt, kennt ihr schon einen guten Teil. Deswegen zeige ich euch jetzt nur aktuelle oder wo es sich wirklich lohnt. Also lehnt euch  zurück, zückt einen Stift mit Zettel und schaut sie auch an:

Rezension: Lovisa - Im Zeichen des Feuers



Rezension: Das geheime Vermächtnis des Pan


[Wanted] Fragen an Chia




Huhu ihr Lieben,
da es so gut geklappt mit den Veränderungen meines Wochenposts, dachte ich mir ich spann euch nochmal ein.
Worum es geht? Ich möchte die Seite "Über mich" neugestalten. Vielleicht habt ihr schon die Aktion "How to ..." gesehen (Sasijas Tardis und Bücherträumerrei). Dort werden den Teilnehmern Fragen gestellt, die Antworten gibt es dann in einem tollen Post.
Ich habe meine Fragen dort auch schon beantwortet und dachte mir Hey! das wäre was für meine Über-Mich-Seite.
Da ich aber nicht einfach nur die Fragen wollte, habt ihr jetzt die möglichkeit mir Fragen stellen, die ihr ...
... dort lesen wollt
... schonmal mal fragen wolltet
... die man als Blogger einfach beantworten muss
...

Euch fällt da sicher eine Menge ein. Schreibt die Fragen einfach als Kommentar, oder im Kontaktformular wie ihr wollt.
Ich bin mal gespannt was ihr so wissen wollt.
Dazu habt ihr die ganze Woche Zeit!

Liebe Grüße



Fantasy-Lesenacht die Siebte - UPDATE-POST



Heute startet bei The Call of Freedom and Love eine Fantasylesenacht.

Ich weiß ich bin spät dran,a ber steige jetzt einfah ein und beantworte die Fragen:
Fragen/Aufgaben
 0:20 ~
6.) Okay, jetzt ist HARDCORELESEN angesagt! Heißt: 50 Minuten lang durchgehend lesen - nicht kommentieren, nicht essen, nicht pullern gehen. Versucht soviel zu lesen wie geht (Mindestens 10 Seiten sollten zu erreichen sein ;)) und schreibt beim lesen das beste Zitat raus das ihr finden könnt.  
JA würd ich gerne machen, aber mir fallen die Augen zu. Eigentlich wollte ich noch restlichen 40 Seiten des Buches lesen, aber ich schaffe es einfach nicht mehr.

Ich sage gute Nacht und wünschen den anderen noch viel Spaß!!! 
5.) Stell dir vor, du würdest jetzt auf einal die Stelle des Protagonisten übernehmen müssen, an genau der Stelle, an der du gerade bist. Was würdest du machen? Wie würdest du dich fühlen?

Ich wäre richtig wütend und würde versuchen irgendwie mit Erik reden zu können, um einiges zu klären. Ja und ich würde versuchen aus Oskars Fängen zu kommen. 
4.) JETZT WIRD GEDICHTET, BITCHES!(und Malte)
Schreibt mindestens 4 Zeilen zu eurem jeweiligen Buch.
Ja, es muss sich reimen.
Ja, es ist eine richtig blöde Aufgabe die jeder hasst.
Und ja, wenn ich nicht wenigstens einmal dabei lachen muss gibts Haue.

Urks ... ok ich versuchs (wobei ich ja versucht bin das Gedicht aus dem Prolog zu nehmen) ... ja gut bevor die Ines böse guckt ...

Durch einen Riss in der Zeit begann,
zwei Schiksale bestimmt zu retten,
sie muss finden den gezeichnet Mann,
damit das unbakannte Kind wird eingebettet. 

Besser wird es nicht^^


~ 23:15 ~
Ich werde jetzt mal weiter lesen bin gerade auf Seite 29. Das Grillen und das Fußballspiel haben etwas vom Lesen abgehalten, aber jetzt gehts rund^^.

~ 22:40 ~
3.) Blätter 20 Seiten weiter von der Seite an die du grade liest, und suche den ersten Namen, den du anschließend findest. Wie lautet dieser und was verbindest du mit desem Namen? & wie findest du den Charakter?

Josefin. Sie ist eine ganz nette,wobei sie an die Ettikette des Hofes gebunden ist.

~ 21:50 ~
2.) Was machst du um über Leseflauten hinüber zu kommen? + Welches Buch liest du grade, und hast du schonmal andere Bücher des Autors/der Autorin gelesen? Wenn ja, welche?

Eifnach Zeit lassen und ein Buch lesen auf das ich wirklich Lust habe. Ich lese gerade "Lovisa - Im Zeichen des Feuers" von Marita Sydow Hamann. Ja ich habe den ersten Teil der Reihe schon gelesen und die ersten beiden Teile ihrer Erben der Zeit -Trilogie.

~ 21:00 ~
1.) Welches Buch hast du dir als letztes gekauft und warum?

Gekauft habe ich mir zuletzt "Blue Secrets" von Anna Banks, weil ich ein Buch mit Wasser für eine Challenge brauchte. Auch sonst hört sich dasBuch richtig an.




Meine Woche [6.7 - 12.7]



So meine erste Wochenstatistik nach der Umfrage dürft ihr heute lesen.
Danke erstmal für eure Rückmeldungen und Vorschläge.
Es wird jetzt ganz neue Elemente geben und bekannte. Neuzugänge werde ich wohl in einem etxra Post machen. Es ist zwar halbe halbe ausgegangen, aber ich glaube das sprengt ab und an den Rahmen. Vielleicht zeige ich euch dann aber ab und an mal einen besonderen neuzugang.
Die orangen Überschriften zeigen euch die neuen Inhalte. Während die Lilanen nach dem alten Schema sind.


gelesene Bücher:
  • "Cupid. Unendliche Nacht" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler
  • "Moonlit Nights - Gefunden" von Carina Müller
  • "Raum 213 - Harmlose Hölle" von Amy Crossing
  • "Ungezähmt" von P.C. Cast und Kristin Cast 
  • "Playlist für Zwei" von Marry Amato
  • "Gejagt" von P.C. Cast und Kristin Cast 
  • "Versucht" von P.C. Cast und Kristin Cast 

Buchhighlight:
Diese Woche möchte ich euch  "Cupid. Unendliche Nacht" von Nadine d'Arachart und Sarah Wedler etwas näher bringen.
Es ist der zweite Band der Niemandsland-Reihe. Der erste Band heißt "Watcher. Ewige Jugend". Was ich an beiden Teilen so toll finde, dass die Protas pro Buch ein Hauptziel haben und sie versuchen es zuerreichen. Dabei gelangen sie immer wieder in spannende Situationen. Dadurch ist die Handlung sehr gradlinig, aber nicht vorhersehbar. Und dies gefällt mir so richtig gut. Der zweite Teil, deckt auch ein paar Antworten auf, die seid Teil eins im Raum stehen.



schönstes Cover der Woche:
Vom Cover her finde ich "Raum 213 - Harmlose Hölle" von amy Crossing total ansprechenden. Auch wenn es nicht wirklich etwas über den Inhalt preisgibt, ist es gut gestaltet. Ich mag die Farben und die Schnörkel. Es passt irgendiwe zu den Wirrungen im Buch.






aktuelle(s) Buch/Bücher:
  • "Die Frucht des Ölbaums - Der Ketzer" von Gabrielle C.J. Covillez

Sonstiges oder meine Highlights

So eigentlich wollte ich euch heute ein paar Fotos vom Schlemmerfest zeigen. Neu leider hat das Wetter mir einen Strich durch die Rechung gemacht. Das Fest wurde verschoben in den August. Also werdet ihr Fotos sehen können davon, nur nicht heute.

Was war sonst noch die Woche ... ich habe meinen Beitrag zu "How to ... " gemacht. Der wird dann ca. in 3 Wochen bei der lieben Sassi online gehen. Wenn er online ist, verlinke ich ihn auch.

Ich habe viieeel gelesen und die House of Night verschlinge ich. Freitag und Samstag habe ich an zwei Lesenächten teilgenommen. Deswegen bekommt ihr dazu von mir auch noch meine LEseecke zu sehen.

Ansonsten hies es weiter Kartons auspacken, Wohung putzen und sich endlich mal richtig wohl fühlen.

Nächste Woche wird es etwas ruhiger. Warum? Das erfahrt ihr nächsten Sonntag! Dafür habe ich eine Aufgabe für euch.





Rezension: Moonlit Nights 1



 Jeden Tag im Obstladen ihres Vaters aushelfen, Matheklausuren verhauen und zu keiner Party eingeladen werden… Emma könnte sich mit Leichtigkeit ein tausendmal besseres Leben ausmalen. Doch dann taucht der umwerfend gut aussehende Liam in ihrer Kleinstadt auf, ein Junge, der wirklich jede haben könnte – und scheint sich ausgerechnet für sie zu interessieren. Das käme ihrem Wunschtraum schon recht nah, wäre da nicht das gewisse Etwas, das Liam nicht nur unsagbar anziehend, aber auch ein klein wenig bedrohlich machen würde. Doch Emma wäre nicht Emma, wenn sie ihm nicht die Stirn zu bieten wüsste…

Verlagsseite ...


 Carina Mueller wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt.
(Quelle: carlsen.de)




„Moonlit Nights - Gefunden“ von Carina Müller ist der erste Band einer Werwolf-Trilogie.
Emma hilft jeden Tag im Laden ihres Vaters. Dort ist meist nicht viel los, außer nervige alte Damen oder  wenn ihr Dad sie gefühlte 50-mal hintereinander in den Keller rennen lässt. Doch kommt eines Tages ein gutaussehender und unbekannter junge in den Laden. Es ist Liam. Er ist gerade in den Ort gezogen und möchte im Laden anfangen zu arbeiten. Emma findet ihn anziehend aber entdeckt auch eine beunruhigende Seite an ihm.

Eine Sportskanone ist Emma nicht gerade und Mathe liegt ihr auch nicht. In der Schule ist sie die Außenseiterin. Ihr Vater ist total schusselig und verklemmt. Ihre Mutter ist das genaue Gegenteil.  Sie hat es nicht immer leicht mit ihnen. Liam verdreht ihr ganz schön den Kopf und bringt sie aus dem Konzept. Sie kann nicht glauben, dass er sich für sie interessiert und nicht für die coolen Mädls. 

Der Leser bekommt einen guten Eindruck von Emma und ihrem Umfeld. Somit kann er sich gut in ihre Lage und Gefühle versetzten. Langsam baut sie Vertrauen zu Liam auf, was ihr anfangs nicht leicht fällt.

Sie wächst selbst über sich hinaus, findet aber auch immer mehr beunruhigende Sachen über Liam raus. Dies treibt die Spannung an, vor allem als ein einen Toten gibt. Diesen hatte Emma zuletzt mit Liams Schwester gesehen.





Der Klappentext und auch der Titel haben mein Interesse geweckt. Die Story ist richtig schön, gut zu lesen und auch spannend. Ich hätte mir ein bisschen mehr Aktion gewünscht. Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Deswegen gibt es 4 ½ von 5 Wölfen.




Rezension: Glenlyon Manor

Der sagenumwobene Landsitz Glenlyon Manor, seinerzeit auch "Romantic House" genannt, war einst die Lieblingsbleibe der Königin Maria Stuart gewesen und dabei nicht selten der Ort ihrer romantischen Eskapaden. Heute beherbergt das düstere Gebäude die renommierte Princess Helena School für überdurchschnittlich intelligente Schüler. Nie hätte sich die sechzehnjährige Münchnerin Aoki träumen lassen, dass es sie einst dorthin verschlagen würde. Und noch viel weniger, dass sie gerade dort ihr Herz verlieren würde – nur dummerweise genau an den Jungen, der den Fluch des Hauses in sich trägt, was das Verlieben noch mal deutlich komplizierter macht, als es ohnehin schon ist.

Verlagsseite...


 Gabriele Diechler, 1961 in Köln geboren, lebt und arbeitet im Salzkammergut. Neben Drehbüchern für ARD und ORF schreibt sie nun hauptsächlich Jugendbücher, Krimis und Romane. Jedes Buch entsteht an ihrem Minischreibtisch, wo nicht nur getippt, sondern auch lange telefoniert, Tee getrunken und Schokolade gegessen wird. 
(Quelle: carlsen.de)



„Glenylon Manor. Das Geheimnis der Princess Helena School“ von Gabriele Dichler ist ein Jugendbuch, welches sich mit historischen Geistern beschäftigt.
Aoki fühlt sich eigentlich als normales Mädchen, das einfach nur Probleme mit ihrer Konzentration hat und dies genau während des Unterrichts. Doch nach einem Test ist klar, sie ist hochbegabt. Die Psychologin und auch ihr Vater sorgen dafür, dass sie nach Schottland kommt auf die Princess Helena School. Doch dort unter all den Hochbegabten, hat sie eine besondere Aufgabe zu erfüllen.

Aoki wohnt mit ihrem Vater in München. Ihr Vater ist Wissenschaftler und viel unterwegs. Deswegen ist sie oft bei Uschka ihrer besten Freundin. Auch nachdem Aoki in Schottland ist, hilft Uschka ihr, wo sie nur kann. Sonst versucht Aoki ihren Weg zu gehen, auch wenn es nicht immer so einfach ist. Denn sie verspürt das erste Mal etwas für einen Jungen und das Leben als Hochbegabte ist auch nicht gerade einfach.

Das besondere an der Schule sind nicht die Hochbegabten, sondern der historische Hintergrund. Denn soll Maria Stuart gewohnt und ihren Sohn geboren haben. Aoki und ihre neuen Freunden werden dort auch auf Geister treffen, die nicht unbedingt etwas Gutes im Sinne haben.

Es ist spannend und witzig geschrieben, so dass der Leser viel Spaß beim Lesen hat. Kleine historische Details lockern die Geschichte auf genauso wie die Macken der Schüler. Das Ende ist ein Höhepunkt, auch wenn Aoki noch etwas nach der Lösung hätte suchen können.



Wieder ein toller Impress-Titel. Die Geschichte hat mir gut gefallen, wie gesagt das Ende hätte etwas mehr herausgezögert werden können.  Der Prolog hat mir richtig, richtig gut gefallen. Aoki ist richtig gut ausgearbeitet und gefällt.

Es gibt 4 von 5 Wölfen von mir.