Google+ Chias Bücherecke: Rezension: Blue Secrets 1

Rezension: Blue Secrets 1



Als Emma den süßen Galen zum ersten Mal sieht, fallen ihr sofort seine violetten Augen auf – denn ihre haben dieselbe Farbe. Und tatsächlich bergen sie ein Geheimnis: Galen ist nämlich ein Syrena, Prinz der Meere, und er spürt eine heftige Anziehung zu diesem Menschenmädchen, das mit den Fischen reden kann! Das kann nur eines bedeuten: Auch in ihren Adern fließt das Blut der Syrena. Doch falls sein Verdacht sich bestätigt, ist Emma eine Erbin Poseidons – und damit für einen anderen bestimmt …

Verlaggseite...

 Anna Banks ist in einer Kleinstadt namens Niceville aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Crestview in Florida. Nach Der Kuss des Meeres und Das Flüstern der Wellen erscheint mit Der Ruf des Ozeans jetzt der dritte Band ihrer Blue Secrets-Reihe bei cbt.
(Quelle: randomhouse.de)




„Blue Secrets – Der Kuss des Meeres“ von Anna Banks ist der erste Teil einer Fantasy –Trilogie.
Emma macht Strandurlaub mit ihrer Freundin Chloe. Dort begegnet ihr zum ersten Mal Galen, der wie sie violette Augen hat.  Doch Chloe kommt bei einem Badeunfall ums Leben, auch wenn Emma versucht ihr zu helfen. Galen ist zwar ein Syrena, also ein Meermensch, kommt aber zu spät. Er wundert sich, dass Emma Chloe nicht helfen konnte. Denn sie hat die Augen einer Syrena.

Emma hat immer geglaubt, dass ihre Augenfarbe einzigartig ist bis zu dem Tag an dem sie Galen getroffen hat. Chloes Tod nimmt sie ganz schön mit, auch Galens plötzliches auftauchen in ihrer Schule. Dies alles muss sie erstmal verkraften. Ansonsten ist Emma stur, tollpatschig und gefühlvoll.

Galen ist mag eigentlich keine Menschen, arbeitet aber als Botschafter. Die Menschheit weiß war offiziell nichts von den Syrena, aber Galen sucht die Verbindung um sein Volk zu schützen. Die Verbindung, die er zu Emma fühlt kann er am Anfang gar nicht fassen.

Ist Emma eine Syrena? Wenn ja wie wird sie damit umgehen? Diese und noch mehr Fragen stellt sich der Leser im Verlaufe des Buches. Es ist spannend wie Emma sich auf den Weg macht heraus zu finden was sie ist und wie sich die Sache zwischen ihr und Gale entwickelt.

Während Emma mehr über die Syrena erfährt, lernt auch der Leser diese Welt immer besser kennen. Aber auch durch Galens Sicht bekommt man schön Eindrücke vor allem auch über die Politik und Geschichte des Meeresvolkes.




Es ist eine schöne Mischung aus Spannung, Geheimnissen, Intrigen und Gefühlen. Ich konnte mich gut in Emma reinfühlen und habe mit Spannung erwartet, was mit ihr passiert. Nur hat es mich nicht ganz so fesseln können. Ich bin mal auf den nächsten Teil gespannt.

Es gibt 4 von 5 Wölfen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen