Google+ Chias Bücherecke: Chias Frühlingskalender #17

Chias Frühlingskalender #17



 Hier mal einen kleinen Überblick worum es geht: Leander, gegeißelt von einem Succubus, und bekennender Frauenliebhaber, trifft auf die schüchterne Krankenschwester Lilly, die plötzlich Gefühle in ihm weckt. Doch beide tragen ein Geheimnis in sich, dass sie verändern wird.



„Das dunkle Wesen stand vor ihm. Er konnte den starken,
süßlichen Duft nur allzu deutlich wahrnehmen. Einstfand er
ihn betörend, heute jedoch musste er darauf achten,den
Würgereiz, der seine Kehle zusammenzog, zu unterdrücken. Er
wandte den Blick nach oben und sah dem Dämon ins Gesicht. ..“



 Titel: Noun und Ignis
Autor:  Peggy Axmann
Preis:
12,06 €; eBook 3,99 € (das eBook gibt es zur Zeit noch nicht in der überabeiteten Fassung!)
Seiten:
402





1.                  Stell dich meinen Lesern bitte einmal vor.
Mein Name ist Peggy Axmann, Jahrgang 1987 und in Borna (bei Leipzig geboren). Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung zur Diätassistentin gemacht, später als Köchin gearbeitet. Da mir das Schreiben schon seit Jugendtagen am Herzen lag, habe ich nebenher eine Ausbildung zum Kreativen Schreiben bei der SGD gemacht, aber leider aufgrund meines kleinen Bugets nicht beenden können.
Seit meinem 14ten Lebensjahr schreibe ich Gedichte, eines davon schaffte es sogar in ein Gedichtband, worüber ich sehr erfreut war. Später kamen dann Kurzgeschichten hinzu. Mit „Noun und Ignis“ erfüllte ich mir dann mein persönliches Streben nach mehr. An sich für mich geschrieben und ganz nach meinem Geschmack, wollte ich es schreiben und aufbewahren, aus Angst vor der Veröffentlichung. Guten Freunden verdankte ich, dass es nun doch auf dem riesigen Markt der Bücher und Ebooks erhältlich ist. Neben Fantasy und Erotik habe ich eine kleine Passion für Thrill und Psycho-Thrill, welches ich momentan umsetze.


2.                  Stell doch mal bitte Leander vor!
Leander – einer der Hauptcharakter dieses Werkes, wirkt auf den einen sympathisch, auf den anderen eher arrogant. Er kommt aus erbärmlichen Verhältnissen, fand jedoch später Zuflucht in einer netten Pflegefamilie. Jedoch konnte er bis dato seine Kindheitserinnerungen und die damit einher gehenden Gefühle nicht ablegen und verarbeiten. Anstatt sich mit sich zu beschäftigen, sucht er gern Trost in Alkohol und kurzen Sexabenteuern. Gefühle lässt er kaum zu. Er überspielt gerne sein Innenleben mit einer großen Klappe und Humor – den vielleicht nicht jeder als solchen zu deuten mag, was ihm aber gleich ist. Jedoch kann von einem ausgegangen werden: Er ist ehrlich, sagt was er denkt und handelt, wie er es für richtig hält.

3.                  Was genau ist ein Succubus?
Succubus – eine Gestalt der Fantasy- und Mystikwelt. Diese Dämonen sind weiblicher Natur und leben im ständigen Bestreben, Energie zu gewinnen. Diese beziehen sie durch Paarung mit Menschen oder anderen Wesen, meist bis zum Tod des Opfers.
In diesem Falle jedoch, handelt es sich um eine eher parasitäre Beziehung, die bereits jahrelang aufrecht gehalten wird und durch Einbezug dritter, Leander den Tod erspart.

4.                  Was löst Lilly ihn ihm aus und wer ist sie überhaupt?
Lilly... Zweiter Hauptcharakter und ein echt nettes Mädchen. Krankenschwester und somit hilfsbereit. Außerdem schüchtern, intelligent und tiefsinnig, sofern man sie lässt.
Als Leander auf sie trifft, spürt er sofort eine Verbundenheit zu diesem, noch fremden Mädchen, oder Frau (wie es beliebt), die er bisher nicht einmal zu erträumen wagte. Obwohl sie, rein optisch, so gar nicht seinem Beuteschema entspricht, fühlt er sich angezogen. Jedoch wird es noch ein wenig dauern, bis er erkennt, dass er zur Liebe fähig ist und die erste Begegnung der beiden durchaus unter „Liebe auf den ersten Blick“ zählen könnte.

5.                  Wie viele Bände wird es über die beiden geben?
Geplant sind 3 Bände, in Teil zwei werden zwei neue, interessante und wichtige Charaktere hinzukommen und Teil 3 ist als „Show down“ geplant.



Morgen gibt es eine Dystopie für euch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen