Google+ Chias Bücherecke: Chias Adventskalender #15

Chias Adventskalender #15


Ja heute gibt es wieder etwas für die Kleinen, lasst euch überraschen.










Das Zitat stammt aus "Kater Leo will fliegen lernen" von Sandra Rehschuh.

Der Inhalt:
Kater Leo möchte gerne fliegen lernen. Natürlich sind ihm keine Flügel gewachsen. Was macht also ein schlauer Kater? Er sucht sich einen Vogel, der es ihm irgendwie beibringen kann. Doch Leo hat kein Glück. Es ist Winter, kurz vor Weihnachten, und der einzige Vogel, den er trifft, ist die kleine verwaiste Schwalbe Susi. Dummerweise kann auch sie nicht fliegen. So begeben sich die beiden auf die Suche nach jemandem, der ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen kann. Dabei treffen sie auf eine taube Katze namens Trine und die Gans Abigail, die Leo eigentlich gerne als Braten unter dem Weihnachtsbaum vernaschen würde.

Werden sich Leo und Susi ihren Traum erfüllen können? Endet Abigail wirklich als Festmahl? Und was wird aus der tauben Trine?

Eine Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt für Groß und Klein, in der auch kleine Wunder nicht fehlen dürfen.

Ihr möchtet jetzt wissen was es noch so gibt? Dann schaut ins Interview.

Hier ist es:

1. Wenn du dich mit 3 Sätzen beschreiben solltest, was würde rauskommen? 

Zielstrebig, manchmal aber trotzdem lustlos. Tierlieb und menschenfreundlich. Ein ernstes Naturell, nehme mich selbst aber nicht allzu ernst.

 2. Passend zum Thema hast du Weihnachtsbuch für Kinder. Worum geht es da? 

Kater Leo, ein Wohnungskater, beobachtet gern die Schwalben vor dem Fenster. Bald werden sie wegfliegen - in den Süden - und erst im Frühjahr wieder kommen. So beschließt er, mit ihnen zu ziehen, aber dafür muss er fliegen lernen. Kurzerhand flüchtet er aus der Wohnung, um nach einem Vogel zu suchen, der es ihm beibringen kann. Doch alles was er findet ist eine flugunfähige verwaiste Schwalbe. Gemeinsam versuchen sie, den Wunsch vom Fliegen zu erfüllen und stolpern dabei von einem Abenteuer in das nächste.

 
3. Wie bist du dazu gekommen für Kinder zu schreiben?

Meine Eltern und mein Lebensgefährte würden jetzt sagen: "Weil du selbst noch ein Kind bist." Ich sage: "Weil ich nie erwachsen werden wollte und meine Fantasie mir für immer bewahren will."


4. Was schreibst du sonst noch? 

Das kommt ganz darauf an, auf was ich Lust habe. Ich probiere mich gerne in verschiedenen Genres aus. Dabei entsteht ein Krimi oder eine Liebesgeschichte oder ein Fantasy-Roman.

5. Wie kommt es das du so vielseitig schreibst? 

Weil ich mich gern ausprobieren möchte und es so viele interessante Themen gibt, über die ich schreiben möchte. Leider passen Krimi-Elemente ja nicht unbedingt in ein Kinderbuch.


6. Mit vier Neuerscheinungen 2014 hast du dir ja einiges vorgenommen. Verzettelt man sich da nicht beim Schreiben?

Nein. Die Manuskripte sind allesamt fertig geschrieben. Respekt habe ich nur vor dem Lektorat. Da aber drei Projekte im selben Verlag erscheinen werden, werden die Lektorate dort zum Glück nicht parallel laufen. Das wäre für mich eine absolute Horrorvorstellung, bei der eine Verzettelung dann fast garantiert ist.


Ihr wollt euch die Werke anschauen, dann besucht ihre Homepage


Morgen ist ein wirklich vielseitiger Autor an der Reihe. Seht selbst.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen